Fragen?

Unsere Hotline

+49 221 9233 993

News

Die Gewinnerinnen unseres Kölner WM-Kicktipp-Gewinnspiels stehen fest!

Abpfiff! Die WM ist seit einigen Wochen vorbei. Auch wir haben mitgefiebert. Nicht zuletzt in Form unseres Kölner Kicktipp-Spiels, in dessen Rahmen die*der Erstplatzierte Karten für ein Spiel des 1. FC Köln gewinnen konnte, während es für die*den Zweitplatzierten ein Trikot nach Wahl zu ergattern gab.

Nachdem sich das Tippfeld in eine starke Spitze und ein breites Mittelfeld aufspaltete, blieb es für die oberen Ränge spannend. Je nach Spieltag und Mannschaftspaarung wechselten sich die Namen der oberen Plätze ab. Bis zum Finale war nicht klar, an wen der zweite Platz gehen würde. Das machte für viele das Kicktipp-Spiel fast spannender, als die Fußball-WM selbst. Nun stehen die Ergebnisse fest. Am vergangenen Mittwoch fand die Siegerehrung statt: Vize-Gewinnerin ist Eva Ziegenhirt, die sich für ein Trikot des 1. FC Köln entschieden hat.

Ihren zweiten Platz verdankt sie einem Zahlendreher: Ursprünglich war Kroatien Evas Favorit. Im Zuge der Tippabgabe verschrieb sie sich und auf setzte damit auf Frankreich. Dieser Zahlendreher bescherte ihr den zweiten Platz und ihrem Gatten ein Geißbocktrikot. Der erste Platz ging an Nilay Özmen. Ihre Siegerehrung findet nach ihrem Urlaub statt. Wir sind schon sehr gespannt auf die Geschichte ihres Tipperfolges.

 

News

Altstadtlauf Köln 2018

Stiftung Leuchtfeuer läuft op Kölsche Art!

Was verbindet uns mit Köln? Auf den ersten Blick der Standort unserer Zentrale im Herzen der Stadt und unsere Büros und Angebote in Chorweiler, Ehrenfeld, Vogelsang und Bocklemünd-Mengenich. Auf den zweiten Blick ist es die besondere Vielfalt und die rheinländische Herzlichkeit. „Dat Jeföhl“, wie der*die Kölner*in sagt.

Beides konnte man am vergangenen Freitag beim 9. Kölner Altstadtlauf Köln genießen. Aufgrund dessen haben wir uns dazu entschlossen, bei dem Event dabei zu sein. Unsere beiden Kolleginnen Athina und Susanne haben den tropischen Temperaturen getrotzt und sind stellvertretend für alle Leuchtfeuer die 5km lange Strecke mitgelaufen. Nach einer guten halben Stunde Laufzeit haben die beiden jeweils in ihren Altersgruppen Platz 12 und Platz 13 belegt. Eine großartige Leistung bei einen tollen Event! 

 

News

Ahoi, Jürgen Hardebusch! 

Nach fast 20 Jahren geht der Koordinator von Bord der Stiftung Leuchtfeuer und steuert den Ruhestand an.

„Ein Abschied mit einem 1 ¾ lachenden und einem ¼ weinenden Auge“. So beschreibt Jürgen Hardebusch (Mitte) seinen Weggang. 19 Jahre lang hat er als Koordinator unsere stationären Hilfen im Ausland betreut und begleitet. Damit gehört Jürgen zu den langjährigsten Mitarbeiter*innen der Stiftung Leuchtfeuer. Ein Fels in der Brandung, der im Rahmen seiner Tätigkeit viel gereist ist und viele Menschen kennengelernt, unterstützt und inspiriert hat. Unzählige Geschichten könnte er erzählen. Von sonnigen Momenten und Stürmen, die er mit der Stiftung erlebt hat. Einige Ausschnitte aus dieser Zeit gab es auf der heutigen Abschiedsfeier im Rahmen eines kleinen Films zu sehen: Fotos aus den vergangenen Jahren mit Kolleg*innen, begleitet von einer wunderbar gestalteten Moderation seitens unseres Vorstands Michael Krause. Wir bedanken uns für die wundervolle Zeit, wünschen zum Ruhestand alles Gute und sagen zum Abschied leise „Ahoi!“

 

News

Kinder und Jugendchor an der Oper Kiel und Stiftung Leuchtfeuer - Eine wundervolle Verbindung

„Die Musik drückt das aus,
was nicht gesagt
werden kann und worüber
zu schweigen unmöglich ist“ (Viktor Hugo)

2016 investierte die Stiftung Leuchtfeuer in die T-Shirts der Auftrittschöre des Kinder- und Jugendchores an der Oper Kiel. Dieser 2006 gegründete Chor fördert unter der Leitung des Kapellmeisters Moritz Caffier und drei weiteren Chorleiter*innen und Pädagog*innen, 200 Kinder und Jugendliche von 6-20 Jahren in 7 unterschiedlichen Chören.

Der Chor finanziert sich ausschließlich durch Subventionen der Stadt Kiel und des Landes Schleswig-Holstein, durch Großspenden und viele kleine Einzelzuwendungen. Die Besten treten in den aktuellen Produktionen, sowohl des Schauspielhauses, dem Werftparktheater und der Oper mit den professionellen Künstlerinnen und Künstlern auf. Darüber hinaus begleiten sie besondere Events wie zum Beispiel die diesjährige Special Olympics in Kiel, oder singen ein abgestimmtes Repertoire auf Einladung von Kulturschaffenden, Behörden, der Wirtschaft oder Einzelpersonen. Auch auf der diesjährigen Kieler Woche, einem der größten Segelsportevents der Welt, ist der Kinder- und Jugendchor zugegen gewesen.

In diesem Chor werden Kinder unterschiedlichster Herkunft und ohne finanzielles Engagement der Eltern gefordert und gefördert. Die Eintrittskarte ist ein außergewöhnliches Talent, die Liebe zur Musik und eine sehr hohe Leistungsbereitschaft.

Zur Umsetzung unserer Idee, einen Kinder und Jugendchor zu unterstützen, der durch sein musikalisches Vermögen vielen Menschen Freude bereitet und durch Benefizkonzerte andere Kinder unterstützt, konnten wir den Generalmusikdirektor Georg Fritsch, den Generalintendanten Daniel Karasek und die Statisteriechefin Bianca Dahlkemper gewinnen.

Nicht zuletzt ist Kiel die Partnerstadt Tallins und wenn es noch eines anderen Argumentes bedurft hätte, ist Musik die einzige Sprache die unabhängig von Staatsgrenzen, Religionsunterschieden und gesellschaftlicher Zugehörigkeiten, das Herz der Menschen erreicht und berührt.

Text: Monja Heinz

 

News

40. Stadtbezirksfest in Chorweiler am Pariser Platz

Sommer, Sonne, Stadtbezirksfest! In entspannter Atmosphäre und bei angenehmen Sommertemperaturen bauten wir unseren Stand zwischen anderen Akteuren der Kinder-und Jugendarbeit aus Chorweiler vor der ev. Kirche auf.

Angeboten wurde eine Malaktion mit Schuhkarton, Murmeln und Acrylfarbe und alternativ das Ausmalen von Mandalavorlagen. Das Spiel mit Murmeln und Farben war sehr beliebt. Teilweise standen die Kinder Schlange. Groß und Klein, auch Väter, Mütter, Omas, probierten das kleine Kunstexperiment aus. Die fertigen Bilder wurden zum Trocknen an eine Wäscheleine geklammert. Unser Stand war so gut besucht, dass die drei Helferinnen ständig mit Anleitung, Ermutigung, Beratung und der fachgerechten Versorgung der Kunstwerke beschäftigt waren. Aber es blieb auch Zeit, sich die anderen Stände anzuschauen und ein wenig Netzwerkarbeit zu betreiben. Kugelschreiber, Luftballons und Bonbons mit Leuchtfeuerlogo wurden gerne mitgenommen.

Text: Angelika Röhrig

 

News

Roncalli-Aktion

Manege frei!

Am Mittwoch, den 30. Mai 2018 wartete ein Reisebus vor unserer Geschäftsstelle in der Riehler Straße auf eine Gruppe aufgeregter Familien, Kinder und der Betreuer*innen aus unserem Büro Chorweiler. Die Reise sollte zum Zirkus Roncalli zu einer Vorstellung in Düsseldorf gehen!

Im Vorfeld haben wir Freikarten vom Zirkus zur Verfügung gestellt bekommen. Um die Wahrnehmung an diesem Angebot für unsere Gruppe zu ermöglichen, hat der Vorstand der Stiftung einen Reisebus für die stressfreie und sichere Hin- und Rückreise zugesagt und finanziert. Unserem Ausflug stand nun nichts mehr im Wege.

Der Mittwoch war ein schwüler Tag. Einige Teinehmer*innen nahmen eigenständig die Reise auf sich, alle anderen fuhren bequem in dem klimatisierten Bus. Entspannte Gespräche fanden im Bus in angenehmer Vorfreude statt. Das Zirkuszelt stand in Düsseldorf auf einer Wiese direkt am Rhein. Wir betraten das Vorzelt und konnten dort schon einige der Artisten und Künstler aus der Nähe sehen und sogar Fotos mit ihnen machen. Wir fanden unseren Rang und nahmen unsere Sitzplätze ein. Es war sehr heiß im Zelt und alle fingen an zu schwitzen. Das Zelt füllte sich und um 15:30 Uhr begann die Vorstellung. Klein und Groß waren aufgeregt und verfolgten konzentriert die Vorstellung. Manche Nummern waren lustig, andere waghalsig und wieder andere lösten Staunen aus. Nach anderthalb Stunden gab es eine Pause. Alle stürzten zu der Theke und kauften sich Getränke. In der nächsten halben Stunde versuchten alle, noch ein kühles Windchen zu genießen bevor es erneut in das heiße Zelt ging. Doch keiner beschwerte sich und alle waren noch hoch konzentriert – sogar die Kleinsten unter uns.

Nach einer weiteren Stunde verließen wir beglückt das Zelt. Doch draußen erwartete uns ein sehr starker Regenguss. Jetzt kam die Abkühlung! Der Bus war zwar nicht weit vom Zelt geparkt, doch in dem kurzen Sprint wurden wir alle bis auf die Haut nass. Auf der Fahrt zurück in die Riehler Straße hatten wir alle Gelegenheit, auszuruhen und zu trocknen. Angeregte Gespräche über die Vorstellung fanden statt. Die Teilnehmer*innen tauschten sich über die verschiedenen Nummern aus und ihr Erlebtes. Neugierig studierten alle der Reihe nach das Programmheft des Zirkus und ließen noch einmal die Vorstellung vor ihrem geistigen Auge wach werden.

Um ca. 19:30 Uhr erreichte eine erfüllte, hungrige aber glückliche Gruppe wieder die Riehler Strasse.

Text: Asle Güleryüz

 

Termine

Kinderschutzkonzept Stiftung Leuchtfeuer

In diesem Jahr setzen wir einen Meilenstein in der Geschichte der Stiftung Leuchtfeuer. Gemeinsam mit Friedhelm Güthoff, ehemaliger Geschäftsführer des Kinderschutzbundes NRW entwickeln wir ein Kinderschutzkonzept für alle Bereiche der Stiftung.

Die Einmaligkeit des Konzepts zeichnet sich dadurch aus, dass Mitarbeiter*innen aus dem ambulanten, teilstationären und stationären Bereich sowie aus dem Ambulant Betreuten Wohnen gleichsam in die Erstellung und Ausarbeitung des Konzepts involviert werden, sodass man das Projekt auch als Bereichsübergreifendes Schutzkonzept bezeichnen kann.

Das Konzept umfasst Handlungsleitlinien und Sicherheiten im Umgang miteinander auf Mitarbeiter*innenebene, im Umgang mit unseren Betreuenden und zum Schutz und zur Stärkung von Mitarbeiter*innen in ihrem pädagogischen Alltag.

Ausgearbeitet wird das Konzept in insgesamt 8 Bausteinen/Workshops zu Themen wie Risiko- und Recourcenanalyse, Regeln zum Umgang mit Nähe und Distanz, Sexualpädagogik oder Beschwerdemanagement.

 

Die Auftaktveranstaltung findet am 01.03.2018 statt. Weitere Termine sind

  • 17./18.04.2018
  • 14.06.2018
  • 28.08.2018
  • 25.09.2018
  • 08.11.2018
  • 29./30.11.2018
  • sowie die Abschlussveranstaltung am 20.02.2019.

 

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an festangestellte Mitarbeiter*innen der Stiftung Leuchtfeuer.