Teilstationäre Jugendhilfe: Tagesgruppen

Als Maßnahme der Jugendhilfe haben sich Tagesgruppen der Stiftung Leuchtfeuer in Meckenheim bei Bonn etabliert. Als soziale Leistung zwischen den stationären Einrichtungen und den ambulanten Angeboten bieten die teilstationären Hilfen den Kindern und Jugendlichen ein sicheres Umfeld und gleichzeitig den Familienangehörigen eine individuelle Unterstützung.

 

Tagesgruppen der Stiftung Leuchtfeuer

Am 1. Februar 2012 haben wir als Stiftung Leuchtfeuer in Meckenheim bei Bonn unser erste Tagesgruppe eröffnet. Tagesgruppen gehören zu den teilstationäre Hilfen zur Erziehung gemäß §32 SGB VIII. Mittlerweile konnten wir unser geschlechtsspezifisches teilstationäres Angebot ausweiten und bieten derzeit 15 Plätze für Jungen in zwei Tagesgruppen und neun Plätze für Mädchen in einer Tagesgruppe. 

In unserer teilstationären Betreuung erfahren Kinder ab 6 Jahren und junge Menschen bis 13 Jahren sowie ihre Familien bei einem Personalschlüssel von 1:3 während des Tages eine klare Struktur, individuelle Unterstützung und Förderung, Versorgung und systemische oder bei Bedarf traumapädagogische Beratung von einem professionellen Team.

Wir stellen einen eigenen Fahrdienst und unsere Köchin sorgt täglich für eine ausgewogene Ernährung. In den Ferienzeiten bieten wir ein besonderes Angebot, unter anderem eine einwöchige Ferienfahrt. 

 

Teilstationäre Betreuung: Die Tagesgruppe als sicherer Ort und Schutzraum für belastete Familien

 

Unsere Tagesgruppen bieten Entspannung in akuten familiären Krisen. Sie bieten den Kindern einen geschützten Rahmen und klare Strukturen sowie zielorientierte Projekte zur Stärkung der Resilienz (Identität, Umgang mit Gefühlen, Sozialkompetenz, Selbstwert). Unsere Intention ist es, die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen durch die Förderung sozialer Kompetenzen, durch eine individuelle Förderung sowie durch eine intensive systemorientierte Familienhilfe positiv zu beeinflussen, um den Verbleib des Kindes oder des Jugendlichen in der Familie zu sichern. 

Für Kinder mit einer besonderen Diagnostik (z.B. ADHS, ASS) sowie erhöhtem Förderbedarf können Zusatzleistungen in Anspruch genommen werden.

Das Angebot der Stiftung Jungendhilfe ist dabei ganzheitlich, systemisch, ziel- und lösungsorientiert angelegt.

 

Weitere Informationen

 

Adresse:

Stiftung Leuchtfeuer

Neuer Markt 40

53340 Meckenheim

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Veronika Dohlen, Tel.: +49 (0)2225 7048020 oder +49 (0)162 5104667, E-Mail: vdohlen(at)stiftung-leuchtfeuer.de