Stationäre Jugendhilfe

Für Kinder und Jugendliche, die nicht mehr in ihren Familien bleiben können, bietet die Stiftung Leuchtfeuer neue Lebensorte – innerhalb Deutschlands und mit einem Standprojekt in Estland. Dort können die Jungen und Mädchen ihr Erlebtes im geschützten Raum verarbeiten. Mit verlässlichen Strukturen und engen persönliche Bindungen bietet unsere stationäre Jugendhilfe den jungen Menschen eine sichere und überschaubare Lebenswelt – und eröffnet ihnen den Blick für neue Wege.

 

Deutschland: Lebensgemeinschaften und Projekte

Unsere  Lebensgemeinschaften* und Projekte in Deutschland bieten eine umfassende und konstante Betreuung und Versorgung der Kinder und Jugendlichen: Ein bis zwei Minderjährige und/oder junge Erwachsene leben mit einem/r Betreuer*in in einem familienanalogen Setting und erfahren so ein geregeltes Miteinander in einer intakten Umgebung. Oftmals erleben die Jungen und Mädchen in den Einrichtungen unserer stationären Jugendhilfe zum ersten Mal familiäre Geborgenheit und verlässliche Beziehungen. Wir legen dabei Wert darauf, dass die Kinder und Jugendlichen den Sinn von Regeln im menschlichen Zusammenleben erfahren und anerkennen. 

 

Betreutes Umfeld für Sicherheit und Stabilität

Als Schlüsselpersonen für diese neuen, positiven Erfahrungen setzen wir auf kreative, konfliktfähige und flexible Pädagogen/-innen, die im Bedarfsfall klare Grenzen setzen, eigene Ideen zum Leben sowie stabile und belastbare Lebensverhältnisse haben. Auf Mitarbeiter*innen, die an die Zukunft und an die Entwicklungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen glauben. Zu ihren Hilfen und Leistungen in der Betreuung gehört die Förderung von Bildung, Ausbildung, Erziehung und Rehabilitation der Kinder und Jugendlichen.

Unsere Lebensgemeinschaften*, Projekte und Einrichtungen befinden sich in der Regel in einem ländlichen Umfeld. Unser Erfolg ist hier die Vielfalt an Lebensorten und Lebensentwürfen, die eingebunden in ein stabiles Netz sind – und so Sicherheit und Nachreifung ermöglichen.

 

Gemeinsam stark: Die Leuchtfeuer-Netzwerke

Als Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) sichern unsere Netzwerke verlässliche Strukturen und eine intensive Unterstützung vor Ort. Die Projekte und Lebensgemeinschaften* sind an unsere deutschlandweit aufgstellten regionalen Büros gebunden. Die Büroleiter*innen und unsere Koordinatoren/-innen sind das Bindeglied zwischen Jugendlichen, Projektmitarbeiter*innen und (Landes)-Jugendämtern und bieten aktiv Hilfestellung bei der Bearbeitung von pädagogischen Prozessen und auftretenden Konflikten. Zudem werden von Seiten der Präsenzbüros kollegiale Beratung und Vertretungsangelegenheiten koordiniert und organisiert.

 

Ihre Ansprechpartner*innen vor Ort

 

Intensivwohngruppe mit Schwerpunkt Traumapädagogik

Unsere Wohngruppe (in der Nähe zu Koblenz, Rheinland-Pfalz) bietet fünf Kindern ein vorübergehendes Zuhause; für eine kurze oder längere Zeit – je nach Bedarf. Es können Kinder mit unterschiedlicher Herkunftsgeschichte aufgenommen werden.

Das pädagogische Team ist hochqualifiziert und traumapädagogisch geschult. Das Team (0,77:1,0) wird zusätzlich von einem*einer Psycholog*in und einer Hauswirtschaftskraft mit besonderen Aufgabenfeldern unterstützt. Ein strukturierter Tagesablauf, ein ressourcenorientierter Umgang mit den Potentialen der Kinder, unterstützende Netzwerke vor Ort, eine gute Anbindung in den Sozialraum und die traumapädagogische Ausrichtung bieten den Kindern einen sicheren Ort. Sie können in ihrer aktuellen Lebenssituation stabilisiert und ihrem Bedarf entsprechend therapeutisch begleitet werden. Ein besonderes Angebot in der täglichen Arbeit mit den Kindern sind Entspannungsmethoden, bei denen die Kinder ihre Emotionen und ihren Körper schrittweise besser wahrnehmen und lenken lernen können.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Veronika Dohlen - Standortleitung (vdohlen@stiftung-leuchfeuer.de)

 

 

Estland: Standprojekt mit Individualpädagogik

Neben unseren stationären Hilfen und Leistungen in Deutschland führen wir seit dem Jahr 2000 ein Büro in Estland: das Tuletorn Projekt. Als eigenständiger gemeinnütziger Rechtsträger baut das Projekt auf die bewährte Organisationsstruktur der Stiftung Leuchtfeuer auf und bietet eine stationäre Lebensgemeinschaft für Individual- und Erlebnispädagogik. Die pädagogische Leiterin Meeli Saalström-Leyh nimmt mit ihrem multiprofessionellen Team aus deutschsprachigen estnischen Pädagogen die Herausforderungen der stationären Jugendhilfe hochmotiviert an. 

 

»Ich habe selbst Leuchtfeuer-Projekte in Estland besucht. Schwierige Jugendliche können sich dort aus Zwängen befreien. Statt sich selbst oder anderen das Leben schwer zu machen, können sie lernen, etwas Produktives für sich und andere zu tun (...) Die Pädagogik hat schon immer mit dem fernen Ort gearbeitet. Erlebnispädagogik, wie sie die Stiftung Leuchtfeuer im Ausland praktiziert, ist ein erfolgreiches Modell, das den persönlichen Neuanfang in den Mittelpunkt stellt.« – Prof. Dr. Hansjosef Buchkremer, Institutsleiter, Internationales Institut für Individualpädagogik (iiip) in Köln.

 

Weitere Informationen zum Tuletorn Projekt:

  • Beitrag des Projektkoordinators Jürgen Hardebusch über seinen Besuch bei einer sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft in Estland.
  • Filmische Dokumentation "Letzte Chance Ausland?", die anschaulich über das Standprojekt in Estland berichtet. Bei Interesse senden wir Ihnen die Langfassung auf Anfrage auch gerne zu.
  • Webseite des Tuletorn Projekts.

 

*Auch Standprojekte, individualpädagogische Maßnahmen oder sozialpädagogische Lebensgemeinschaften genannt.

Zentrale Köln (NRW)

Stiftung Leuchtfeuer
Riehler Straße 6

T: +49 221 9233993
F: +49 221 9233279

info@stiftung-leuchtfeuer.de
www.stiftung-leuchtfeuer.de

  • Köln Böcklemünd-Mengenich50.9795706.866060
  • Köln-Ehrenfeld50.9475006.919122
  • Zentrale Köln50.9519126.960453
  • Köln Chorweiler51.0207346.908496
  • Paderborn51.7130288.750160
  • Meckenheim50.6259207.040950
  • Erfurt50.97420511.036907
  • Naumburg51.15665711.815169
  • Berlin52.55075413.379593
  • Wiesbaden50.0780978.235261
  • Lübeck53.87004910.680269